+49 6078 3932399 Mo-Fr: 10-14 Uhr

Einlassventil (Deckel u. Gummi)

Art-Nr.
FL-RP-0012

Das Einlassventil sitzt auf der Oberseite Ihrer Aerosolkammer Ihres Maskensystems.

Dieses Einlassventil lässt Luft in die Maske einströmen, während das Pferd inhaliert. Dadurch kann Ihr Pferd sowohl seine medikamentöse Behandlung einatmen als auch die Luft, die beim vollständigen Einatmen benötigt wird. Der blaue Gummi wölbt sich nach unten und erlaubt somit die benötigte Luftzufuhr.


Einlassventil (Deckel u. Gummi)
Einlassventil (Deckel u. Gummi)
23,99EUR / Stück
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Produkt lagernd, sofort versandfertigProdukt lagernd, sofort versandfertig **


Einlassventil (Deckel u. Gummi)

Das Einlassventil sitzt auf der Oberseite Ihrer Aerosolkammer Ihres Maskensystems.

Dieses Einlassventil lässt Luft in die Maske einströmen, während das Pferd inhaliert. Dadurch kann Ihr Pferd sowohl seine medikamentöse Behandlung einatmen als auch die Luft, die beim vollständigen Einatmen benötigt wird. Der blaue Gummi wölbt sich nach unten und erlaubt somit die benötigte Luftzufuhr.

einlassventil_verwendung

INFO: Sollten Sie das Einlassventil einmal wechseln müssen oder es zur Reinigung abgenommen haben, beachten Sie bitte folgende Hinweise:

  1. Das Material des Ventils zunächst geschmeidig machen, indem man es kurz in heißes (nicht kochendes!) Wasser legt. So kann der Kunststoff etwas geschmeidiger werden und das Ventil lässt sich leichter über die Öffnung der Aerosolkammer stülpen
  2. Das Ventil mit der Oberseite auf den Handballen auflegen (siehe Abbildung 1)
  3. Das Ventil (mit der geraden Seite mit den zwei Erhebungen) in einer Kippbewegung des Handgelenks auf die obere Öffnung der Aerosolkammer stülpen (siehe Abbildung 2) und somit die runde Seite leicht nach unten drücken, bis das Einlassventil komplett aufliegt (siehe Abbildung 3).

Um eine lange Lebensdauer des Einlassventils zu gewährleisten, bitte folgende Fehler vermeiden:

  1. keinen festen Druck von oben auf das Ventil ausüben, das Material kann sonst leicht brechen
  2. das Ventil nicht senkrecht von oben auf die Aerosolkammer aufziehen, sondern wie in Abbildung 2 und 3 dargestellt

Geben Sie die erste Bewertung für dieses Produkt ab. Der Text muss mindestens aus 50 Buchstaben bestehen.

Kunden kauften auch folgende Produkte

Wir empfehlen auch