Behandlungsprotokoll Haas

haas-bilder

Behandlungsprotokoll Flexineb-Inhalator + Equisilver

„Sehr geehrter Herr Probst,

es ist schon eine Weile her, jedoch möchte ich Ihnen, wie vor circa 7 Monaten versprochen, einen kleinen Bericht über die Behandlung meiner beiden Pferde zukommen lassen.
Sie waren derzeit so freundlich und haben mir eine kleine Flasche EQUISILVER HEAD AND THROAT WASH kostenlos zur Verfügung gestellt, mit der Bitte, Ihnen über den sich daraus ergebenden Erfolg oder auch Misserfolg zu berichten. Dieses möchte ich nun tun.
Neben mehreren anderen Pferden in unserem Stall haben auch meine beiden Pferde, ein PaintHorse (12 Jahre alt) und ein QuarterHorse (23 Jahre alt, COB-Patient), letztes Jahr über einen mehrwöchigen Zeitraum stark gehustet. Der COB-Patient wurde sogar in der Bargteheider Pferdeklinik über mehrere Tage behandelt. Dort kauften wir auch unseren ersten FLEXINEB-Inhalator.
Alle herkömmlichen Medikamente vom Haustierarzt brachten kaum Erfolg und wenn, dann nur über einen kurzen Zeitraum hinweg.
Die Inhalationen mit Kochsalzlösung (und gegebenenfalls mit ACC) taten beiden Pferden jedoch sehr gut und wurden sehr gerne von ihnen angenommen.
Am 08. August 2014 begann ich dann, beiden Pferden EQUISILVER mit Hilfe des FLEXINEB zu verabreichen. Ich möchte ehrlich sein, ich habe mich nicht an die Angaben auf der Flasche gehalten, sondern habe jeweils einmal am Tag 10ml des Produktes vernebelt. Meistens habe ich die Pferde vor der Inhalation ein bisschen bewegt, damit die Lunge schon ein wenig belüftet wurde.
Nach 12 Tagen, an denen ich also täglich je 10ml pro Pferd vernebelt hatte, war das Produkt aufgebraucht.
Bei meinem Paint zeigte sich am sechsten Tag der Behandlung erstmals milchig-weißer Nasenausfluss, beim Quarter wurde am fünften Tag der Behandlung der Husten deutlich stärker, wobei der hochgehustete Schleim offenbar direkt wieder abgeschluckt wurde.
Nach der Behandlung mit EQUISILVER habe ich beide Pferde weiterhin täglich noch zwei Wochen lang ausschließlich mit Kochsalzlösung über den Inhalator versorgt und danach noch eine fünftägige Kur mit ACC angeschlossen. Ausserdem bekamen sie nasses Heu oder aber trockenes Heu im HEUTOY, welches das Einatmen von Staub deutlich verringert, dargereicht.
Bei beiden Pferden hat sich der Husten noch ungefähr zwei Wochen lang immer mal wieder gezeigt, wurde dann aber schnell immer besser und verschwand schließlich völlig.
Bis heute haben beide Pferde nicht mehr gehustet!
Ich hatte fest damit gerechnet, dass sich mein COB-Patient über die Wintermonate noch einmal mit Husten meldet, jedoch gab es zu keiner Zeit irgendwelche Rückfälle!
Andere Pferde im Stall sind bis heute, trotz tierärztlicher Behandlung, noch immer nicht frei von Husten.

Mein Fazit: EQUISILVER hat sicherlich einen großen Beitrag zur Genesung meiner beiden Pferde beigetragen und ich würde es jederzeit in Verbindung mit Ihrem Produkt, dem FLEXINEB-Inhalator, den ich nie mehr missen möchte, weiterempfehlen!

Irgendwann im letzten Jahr habe ich mir dann bei Ihnen ja auch noch eine weitere komplette Maske bestellt, damit jedes Pferd sein eigenes Set hat. Ich benutze lediglich die Vernebeler-Einheit mit dem Akku für beide und tausche dann nur die Masken aus.
Nach wie vor bin ich mit Ihrem Produkt sehr zufrieden und nutze es auch jetzt immer mal wieder für eine vorbeugende Kur mit Kochsalzlösung. Meine Pferde sind dabei jedes Mal sehr entspannt und atmen immer sehr tief ein und aus.

Ich möchte mich nochmals herzlich bei Ihnen für Ihre Großzügigkeit bedanken, mir das EQUISILVER gratis zu überlassen!

Ganz herzliche Grüße,
Franca Haas“

 

Fotos von Franca Haas privat